Interdisziplinäre Studientage

Auf den Spuren des Mittelalters ...

Für das noch laufende Wintersemester muss die Exkursion „Das Zisterzienserkloster Eldena: Architektur – Grablege – Denkmal“ aufgrund der mit der Corona-Pandemie verbundenen Einschränkungen abgesagt werden. Es ist zu hoffen, dass wir sie im Sommersemester 2021 nachholen können. Ein neuer Termin wird ggf. an einem Freitag liegen und rechtzeitig bekanntgegeben werden.

Das Zisterzienserkloster Eldena: Architektur – Grablege – Denkmal

Zehnter interdisziplinärer Studientag des Mittelalterzentrums

 

Freitag, 20. November 2020, 9.30–16 Uhr

  • Mittelalterliche Architektur: Klosterruine Eldena; Chor von St. Jacobi in Greifswald
  • Grablege: Grab­­platten und Inschriften in der Klosterruine Eldena und im Dom St. Nikolai, Greifswald
  • Denkmal seit dem 19. Jahrhundert: Klosterruine Eldena und Gemälde im Caspar-David-Friedrich-Zentrum, Greifswald

Dozierende:

  • Dr. Michael Lissok (Kunstgeschichte)
  • Dr. Christine Magin (Geschichte, Epigraphik)

Zum Ablauf

  • 9.30 Uhr: Beginn der Exkursion im Kloster Eldena
  • 16.00 Uhr: Ende im Caspar-David-Friedrich-Zentrum, Lange Str. 57, Greifswald

Weiteres wird rechtzeitig vor dem 20. November 2020 bekanntgegeben.

Zur Information

  1. Die Anmeldung ist über HIS LSF (LV Nr. 40040126) vom 01.11.2020, 9.00 Uhr bis 14.11.2020 möglich. Die Teilnehmer*innenzahl ist coronabedingt auf 15 Personen begrenzt.  Bei Bedarf kann der Studientag als Exkursionstag angerechnet werden.
  2. Der Weg zur Klosterruine Eldena und zurück in die Stadt erfolgt privat per Fahrrad, Stadtbus oder PKW.
  3. Im Caspar-David-Friedrich-Zentrum (Lange Str. 57) ist ein Ticket zum Preis von 3,00 EUR (Studierende) zu erwerben.
  4. Verhaltensregeln: In Innenräumen muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen und mind. 1,50 m Abstand zwischen Personen eingehalten werden.
  5. Wetter: Sollte sich am Vortag der Exkursion (19.11.2020) vorhersehen lassen, dass ein längerer Aufenthalt im Freien am 20.11. wetterbedingt nicht möglich ist, wird die Exkursion um eine Woche auf Freitag, den 27.11.2020 verschoben. In diesem Fall werden alle Teilnehmer*innen per E-Mail bis zum Mittag des 19.11. benachrichtigt.
  6. Rückfragen bitte an Dr. Christine Magin.
2019 > Eldena und Greifswald

9.
"Auf den Spuren des Mittelalters ... Stadt Greifswald und Kloster Eldena"
21. Juni 2019

  • Kirche St. Marien: Architektur und Inschriften –
    Wohnhäuser am Markt: Hansische Wohnhausarchitektur im Wandel der Zeit –
    Dom St. Nikolai: Bibliothek des Geistlichen Ministeriums: Architektur und Inschriften
  • Klosterruine Eldena: Architektur und Grabplatten

Dr. Falk Eisermann (Buch- und Bibliotheksgeschichte),
Dr. Christine Magin (Epigraphik),
Dr. Felix Schönrock (Kunstgeschichte),
Prof. Dr. Gerhard Weilandt (Kunstgeschichte)

2018 > Strelasund und Insel Rügen

8.
"Auf den Spuren des Mittelalters ... Dorfkirchen am Strelasund und auf der Insel Rügen"
13. Juli 2018

  • Kirchen in Neuenkirchen und Reinberg: Wandmalereien und Grabplatten (Dr. Christine Magin, Epigraphik: Inschriften als historische Quellen)
  • Kirchen in Schaprode und Waase: Architektur, Triumphkreuz, Leuchter, Schnitzretabel (Prof. Dr. Gerhard Weilandt, Kunstgeschichte: Architektur und Ausstattun)
2017 > Rostock

7.
"Auf den Spuren des Mittelalters ...
in der Hansestadt Rostock: Kirche St. Marien – Universitätsbibliothek – Kulturhistorisches Museum"

30. Juni 2017

  • Kirche St. Marien: Architektur und Ausstattung (Prof. Dr. Gerhard Weilandt, Kunstgeschichte) + Inschriften als historische Quellen (Dr. Christine Magin, Epigrafik)
  • Universitätsbibliothek: Handschriften und Drucke des Mittelalters in der Universitätsbibliothek Rostock (Annika Bostelmann, Doreen Brandt M. A., Hellmut Braun, Germanistik, Universität Rostock)
  • Sakrale Kunst – Führung durch die Mittelalter-Ausstellung des Kulturhistorischen Museums (Dr. Steffen Stuth, Leiter des Museums)
2016 > Stralsund

6.
"Auf den Spuren des Mittelalters ... in der Hansestadt Stralsund: Kirche St. Nikolai –
Stadtarchäologie – Hiddenseer Goldschmuck
"
10. Juni 2016

  • Kirche St. Nikolai: Architektur und Ausstattung (Prof. Dr. Gerhard Weilandt, Kunstgeschichte) + Inschriften als historische Quellen
    (Dr. Christine Magin, Epigrafik)
  • Archäologie in der Stadt (Dr. Heiko Schäfer, Landesamt für Kultur und Denkmalpflege)
  • Der Hiddenseer Goldschmuck (Claudia Hoffmann M. A., Stralsund Museum)
2015 > Insel Rügen

5.
"Auf den Spuren des Mittelalters ... auf der Insel Rügen. Kirche St. Marien in Bergen –
slawische Tempelburg am Kap Arkona
"
3. Juli 2015

  • Der Kirchenbau, die romanischen Wandmalereien (Dr. Sabine-Maria Weitzel) –
    Die Geschichte des Zisterzienserinnenklosters, die Grabplatte für die Äbtissin Elisabeth, Herzogin von Pommern (Dr. Christine Magin) –
    Szenen aus der höfischen Literatur auf einem Leinentuch des 14. Jahrhunderts (Prof. Dr. Monika Unzeitig)
  • Die Tempelanlage und die jüngsten archäologischen Ausgrabungen (Dr. Fred Ruchhöft)
2014 > an der Peene

4.
"Auf den Spuren des Mittelalters ... an der Peene. Die Kirche St. Marien in Anklam
und die Wikinger-Siedlung in Menzlin
"
27. Juni 2014

  • Architekturgeschichte und Bauforschung vom Sockel bis ins Dach (Dr. Tilo Schöfbeck) –
    Ausstattung der Kirche St. Marien (Prof. Dr. Gerhard Weilandt) –
    Inschriften (Dr. Christine Magin/Jürgen Herold M. A.)
  • Die Wikinger an der Peene (Dr. Anita Sauckel)
2013 > Doberaner Münster

3.
"Auf den Spuren des Mittelalters ... im Doberaner Münster"
20. Juni 2013

  • Geschichte der Abtei und des Kirchenbaus (Martin Heider) –
    Die hochgotische Ausstattung des Münsters (Prof. Dr. Gerhard Weilandt) –
    Bauforschung und Archäologie (Dr. Tilo Schöfbeck) –
    Inschriften auf Grabdenkmälern und Retabeln (Dr. Christine Magin)
2012 > Stralsund

2.
"Auf den Spuren des Mittelalters ... in Stralsund"
22. Juni 2012

  • Archäologie (Dr. Heiko Schäfer) –
    Seefahrt und Hafenentwicklung/ Schiffercompagnie (Christian Peplow M.A.) –
    Kirche St. Nikolai: Kirchenausstattung (Prof. Dr. Gerhard Weilandt) und Inschriften (Dr. Christine Magin)
2011 > Greifswald

 1.
"Auf den Spuren des Mittelalters ... in Greifswald"
1. Juli 2011

  • Kirche St. Nikolai: Inschriften (Dr. Christine Magin und Jürgen Herold M.A.)
  • Alte Universitätsbibliothek: Handschriften (Dr. Immo Warntjes)
  • Kirche St. Marien: Architektur (André Lutze)