Bachelor of Arts

Bachelor of Arts

Seit dem Wintersemester 1999/2000 können interessierte Studentinnen und Studenten ein Studium mit dem Studienziel Bachelor und weiterführend Master aufnehmen.

Das B.A.-Studium (Bakkalaureus Artium / Bachelor of Arts) führt nach drei Jahren zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Im Bachelorstudium werden in zwei Fächern über einen Zeitraum von je sechs Semestern solide fachliche und methodische Kompetenzen vermittelt. Dazu gehören insbesondere die grundlegende Begrifflichkeit und die Systematik des Faches sowie ihre Einordnung in das Spektrum der Disziplinen. Der Umfang des Studiums der beiden Fachmodule, die beide ab dem ersten Semester parallel studiert werden, ist gleich groß.

Als Fachmodule können gewählt werden:

Amerikanistik/Anglistik

Zulassungsbeschränkung
keine

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Dieses Fach muss mit einem weiteren Bachelor-of-Arts-Fach kombiniert werden.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis weiterer Fremdsprachen außer Englisch ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch; Englisch

Fachstudienberatung
Bewerbung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Baltistik

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Dieses Fach muss mit einem weiteren Bachelor-of-Arts-Fach kombiniert werden.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis Baltischer Sprachen sowie die Kenntnis weiterer Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch; Litauisch/Lettisch

Kurzbeschreibung
Das in Deutschland einzigartige Studienfach „Baltistik“ ist eine der Geistes-Wissenschaften, die sich mit der baltischen Philologie beschäftigt. Nicht nur die Sprachen und Literaturen der Litauer und Letten, sondern auch die Stellung der Pruzzen in der Sprach- und Kulturgeschichte der Balten sind Gegenstand dieser Studienrichtung. Der philologische Blick auf das Baltikum umfasst dabei sprachliche, literarische und kulturelle Entwicklungen Lettlands und Litauens. Dazu werden Kenntnisse in mindestens einer der beiden heute gesprochenen baltischen Sprachen, Lettisch oder Litauisch, erworben. Das Studium der Strukturen und gesellschaftlichen Funktionen dieser Sprachen wie auch die Analyse literarischer Prozesse im europäischen Kontext führen zu breitgefächertem kulturraumspezifischem Wissen und entwickeln methodisch-fachliche, kulturelle und persönliche Kompetenzen.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Bildende Kunst

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Zugangsvoraussetzung ist jedoch eine bestandene Eignungsprüfung (Mappe).

Studienbeginn Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Dieses Fach muss mit einem weiteren Bachelor-of-Arts-Fach kombiniert werden.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Der modularisierte B.A. Teilstudiengang Bildende Kunst umfasst die Bereiche Bildende Kunst, Kunstgeschichte, Kunsttheorie und Kunstpädagogik. Dabei bildet die künstlerische Praxis das profilbildende Moment des Studienganges.
In den Modulen zur künstlerische Praxis werden die Bereiche: Malerei/Grafik, Skulptur/Objekt/Raum, Neue Medien sowie die angewandten Künste studiert. Diese Studienanteile werden durch die Module Ausstellungspraxis und Werkstattpraktika ergänzt und vervollständigt.
Das kunsthistorische Studienmodul umfasst grundlegende Studien zu wesentlichen kunsthistorischen Aspekten.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Deutsch als Fremdsprache

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Dieses Fach muss mit einem weiteren Bachelor-of-Arts-Fach kombiniert werden.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Der Bachelor-Teilstudiengang Deutsch als Fremdsprache (DaF) vermittelt grundlegende wissenschaftliche Kenntnisse und Kompetenzen, die sich aus der Fremdperspektive auf die deutsche Sprache, Literatur und Kultur ergeben. Die Studierenden werden mit Geschichte, Methoden und Diskussionen des Faches vertraut gemacht und befähigt diese Grundlagen eigenständig in verschiedenen Berufsfeldern zu nutzen.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fachbeschreibungen und weitere Informationen

Wirtschaft

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen. Für die Einschreibung gilt eine gesonderte Immatrikulationsfrist.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Dieses Fach muss mit einem weiteren Bachelor-of-Arts-Fach (außer Öffentliches Recht und Privatrecht) kombiniert werden.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Der B.A.-Teilstudiengang Wirtschaft wendet sich an Studierende der Philosophischen Fakultät, die ihr Fach an dieser Fakultät mit einer gezielten Wirtschaftsausbildung kombinieren wollen. Das Studium soll die beruflichen Einsatzmöglichkeiten und Berufschancen der Studierenden erhöhen.
Die Studierenden sollen befähigt werden, betriebs- und/oder volkswirtschaftliche Instrumente auf ökonomische Problemstellungen und Theorien anzuwenden und die Funktionsprinzipien von Märkten zu verstehen, sowie das Zusammenwirken betrieblicher Funktionsbereiche zu erkennen um adäquate ökonomische Entscheidungen treffen zu können.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fennistik

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Dieses Fach muss mit einem weiteren Bachelor-of-Arts-Fach kombiniert werden.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis Finno-ugrischer Sprachen sowie die Kenntnis weiterer Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch; Finnisch

Kurzbeschreibung
Fennistik ist die Wissenschaft von der finnischen Sprache, Literatur und Kultur. Greifswald ist einer der traditionsreichsten Standorte der Fennistik außerhalb Nordeuropas mit Partnerinstitutionen in Finnland, Estland und Polen. Das Studium vermittelt vertiefte finnische Sprachkenntnisse und befähigt die Studierenden dazu, literaturhistorische und sprachwissenschaftliche Probleme selbstständig zu erkennen, mit wissenschaftlichen Methoden zu analysieren und auf dieser Basis Lösungen vorzuschlagen.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Germanistik

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Dieses Fach muss mit einem weiteren Bachelor-of-Arts-Fach kombiniert werden.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Der Bachelor-Teilstudiengang Germanistik vermittelt die Grundlagen der germanistischen Sprach- und Literaturwissenschaft. Die Studierenden erhalten eine allgemeine methodisch-wissenschaftliche Orientierung und erwerben spezifische literarisch-kulturelle Handlungskompetenzen. Dazu gehört fundiertes Wissen um die deutsche Sprache und die deutschsprachige Literatur vom Mittelalter bis in die Gegenwart und das kulturhistorisch adäquate Verständnis von Textsorten und Medien.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Geschichte

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Dieses Fach muss mit einem weiteren Bachelor-of-Arts-Fach kombiniert werden.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Das Studium des Faches Geschichte soll die Studierenden befähigen, sich eine grundlegende Orientierung über vergangene Zeiten zu erarbeiten, den prinzipiell unabgeschlossenen und kontroversen Charakter historischen Forschens und Erzählens zu reflektieren und elementare Kompetenzen, besonders hinsichtlich historischer Denkoperationen und Methoden, in der beruflichen Praxis anzuwenden.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Kommunikationswissenschaft

Zulassungsbeschränkung
Die Bewerbung hat direkt bei der Universität zu erfolgen.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Dieses Fach muss mit einem weiteren Bachelor-of-Arts-Fach kombiniert werden.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Die Kommunikationswissenschaft beschäftigt sich mit den sozialen Bedingungen, Bedeutungen und Folgen von medialer, öffentlicher und interpersonaler Kommunikation. Studierende lernen zunächst die Grundlagen interpersonaler Kommunikation kennen und beschäftigen sich dann mit komplexeren Formen der gesellschaftlichen Kommunikation. Das Studium dient der Entwicklung einer allgemein auf kommunikative Berufsfelder orientierten fachlichen Kompetenz.

Fachstudienberatung
Bewerbung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Kunstgeschichte

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Dieses Fach muss mit einem weiteren Bachelor-of-Arts-Fach kombiniert werden.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Das Studium des B.A.-Teilstudienganges Kunstgeschichte beschäftigt sich vorrangig mit der Entstehung, Funktion und Wirkung sowie dem gesellschaftlichen Kontext von Werken der bildenden Kunst und Architektur Europas und europäisch geprägter Kulturkreise vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart. Vermittelt werden Kompetenzen in der fachspezifischen Forschungs- und Arbeitsmethodik, theoretische Grundkenntnisse und die Fähigkeit zur Analyse von Objekten der Architektur, Malerei, Grafik, Skulptur, des Designs, der Fotografie sowie des Films und der Neuen Medien.

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Musik

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Zugangsvoraussetzung ist jedoch eine bestandene Eignungsfeststellung.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Dieses Fach muss mit einem weiteren Bachelor-of-Arts-Fach (außer Musikwissenschaft) kombiniert werden.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Es werden künstlerische Fertigkeiten, musiktheoretische und -historische Kenntnisse sowie Einblicke in musikalische Berufsfelder vermittelt. Klavier, Orgel, Cembalo, Jazz/Rock-Piano, Gesang oder Dirigieren kann als Hauptfach gewählt werden. Musizieren in Chor, Orchester oder Big Band gehört zum Studium.
Absolventen arbeiten in Forschungsinstituten, Archiven, Museen, Kulturämtern, Musikverlagen, Konzertagenturen und in der Medienindustrie.

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Musikwissenschaft

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Dieses Fach muss mit einem weiteren Bachelor-of-Arts-Fach (außer Musik) kombiniert werden.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Schwerpunkt ist die Geschichte der europäischen Musik seit dem Mittelalter. Besonderes Interesse gilt der Kultur des Ostseeraumes. Sie erwerben Wissen in den Modulen Musikgeschichte, -wissenschaft und -theorie. Ein künstlerisches Modul bietet praktischen Unterricht und Musizieren in Chor, Orchester und Big Band.
Absolventen arbeiten in Forschungsinstituten, Archiven, Museen , Kulturämtern, Musikverlagen, Konzertagenturen und in der Medienindustrie.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Anders als das Fachmodul »Musik«, das aus künstlerischen und wissenschaftlichen Anteilen besteht, zielt das Fachmodul »Musikwissenschaft« auf verschiedene Berufe, in denen über allgemeine musikalische Kenntnisse hinaus speziell musikologische Fähigkeiten gefragt sind:

Tätigkeiten in Fachinstituten und Archiven, in Instrumentenmuseen, in musikalischen Fachzeitschriften, im Musikverlagswesen sowie in regionalen wie überregionalen Musikorganisationen. Aber auch in der Medienindustrie (Rundfunk, Film, Fernsehen, Tonträgerproduzenten, Feuilletons der allgemeinen Zeitungen und Zeitschriften), im Konzertbetrieb, Musiktheater, auf dem Gebiet des Kulturmanagements sowie in Kulturämtern werden Musikwissenschaftler benötigt. Für die Laufbahn eines Hochschullehrers oder auch eines Musikbibliothekars an wissenschaftlichen Bibliotheken stellt das Fachmodul die Grundlagen bereit; es qualifiziert den Absolventen für eine weitere wissenschaftliche Beschäftigung mit Musik, zumal im Rahmen eines »Master«-Studiengangs, bis hin zur Promotion.

Diese Fähigkeiten sollte man mitbringen
Unabdingbare Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium der Musikwissenschaft sind ein breites, unvoreingenommenes Interesse an Musik (von sogenannter Klassik bis Rock/Pop, von E- bis U-Musik) sowie das souveräne Verfügen über die Grundlagen der traditionellen Notation und Musiktheorie (Notenlesen, Intervalle, Akkorde, Skalen, Quintenzirkel usw.). Nützlich sind zudem eine möglichst breite Kenntnis musikalischer Werke und Stile sowie eigene musikpraktische Erfahrungen.

Darum geht es in dem Fach
Das Studium der Musikwissenschaft umfasst die Geschichte der Musik von den Anfängen bis zur Gegenwart. In Greifswald liegt der Schwerpunkt auf der europäischen Musikgeschichte seit dem Mittelalter, wobei der Musikkultur des Ostseeraumes besonderes Interesse gilt. Vermittelt werden grundlegende Kenntnisse zur Musik und zum Musikleben in unterschiedlichen Jahrhunderten, Ländern und Regionen. Vorrangig von Bedeutung sind dabei musikalische Institutionen, Orte und Akteure – Männer und Frauen, die vorwiegend als Komponisten, Sänger, Instrumentalisten, als Librettisten, Dichter, Verleger, Produzenten oder Mäzene tätig waren – sowie die klingende Musik mit ihrem spezifischen Entstehungsund Verwendungskontext. Der Kunstwerkcharakter von Musik spielt ebenso eine Rolle wie deren vielfältige Funktionen, die unter ihren jeweiligen Rahmenbedingungen in den Blick genommen werden. Angestrebt wird ein gleichermaßen reflektiertes wie differenziertes Verständnis von Musik und Musikkultur nebst der auf sie angewandten musikhistorischen Perspektiven (Stil-, Form-, Kompositions-, Sozial-, Gattungs-, Kultur-, Geschlechtergeschichte, musikalische Biographik).

In Modulen zur Musikgeschichte und -theorie, zur Instrumenten- und Notationskunde, zur Werkanalyse und Formenlehre wird das notwendige Wissen vermittelt, in Diskussionen, Referaten und Hausarbeiten individuell vertieft. Über die Aneignung fachlicher Kenntnisse hinaus zielt das Studium darauf, das erworbene Wissen breiten Adressatenkreisen – vom musikinteressierten Leser über den Konzertbesucher bis hin zum Fachwissenschaftler – angemessen vermitteln zu können. Erlernt und erprobt werden die dazu erforderlichen Kompetenzen durch das Verfassen unterschiedlicher berufsrelevanter Textsorten wie zum Beispiel Bericht, Konzertkritik, Rezension, Essay, Lexikonartikel und Fachzeitschriftenaufsatz. Zusätzlich bietet ein Modul zur Musikpraxis Gelegenheit zu künstlerischem Unterricht, auch zur Mitwirkung in Chor, Orchester und Big Band.

Absolventen dieses Faches arbeiten in …
… privaten, kommunalen und universitären Forschungsinstituten, in Archiven, Instrumentenmuseen und Kulturämtern, ebenso im Musikverlagswesen, in regionalen wie überregionalen Musikorganisationen, in der Medienindustrie (Rundfunk, Film, Fernsehen, Internet, Tonträgerproduzenten, Feuilletons der allgemeinen Zeitungen und Zeitschriften), in Konzertagenturen und im Kulturbetrieb (Konzertinstitutionen, Musiktheater). Sie wirken hier als Dramaturgen, Journalisten, Autoren, Redakteure und Organisatoren im Bereich von Kulturüberlieferung, -vermittlung und -management. Für die Laufbahn eines Hochschullehrers oder auch eines Musikbibliothekars an wissenschaftlichen Bibliotheken stellt das Studium die Grundlagen bereit; es qualifiziert den Absolventen für eine weitere wissenschaftliche Beschäftigung mit Musik, zumal im Rahmen eines »Master«- Studiengangs, bis hin zur Promotion.

Allgemeine Hinweise zum Studiengang
Der Bachelor-of-Arts-Studiengang führt bereits nach 6 Semestern zu einem berufsqualifizierenden Abschluss. Im Rahmen des Bachelor-Studiums sind neben dem Fach Musikwissenschaft in gleichem Umfang noch ein weiteres Bachelor-of-Arts-Fach nach eigener Wahl (z.B. Sprach- und Literaturwissenschaften, Geschichte, Politik, Philosophie, Kunst(geschichte) oder auch Wirtschaft und Recht; wobei Musikwissenschaft nicht mit Musik kombiniert werden kann sowie, in geringerem Umfang, die »General Studies« mit Sprachkursen, Rhetorik und Schreibpraxis zu studieren. Auf diese Weise können sich Studierende im Hinblick auf ihr späteres Berufsfeld weiter profilieren.

Weiterführende Links

Öffentliches Recht

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Dieses Fach muss mit einem weiteren Bachelor-of-Arts-Fach (außer Privatrecht und Wirtschaft) kombiniert werden.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Im B.A.-Teilstudiengang Öffentliches Recht wird ein Fach der Philosophischen Fakultät mit einer Ausbildung im Öffentlichen Recht kombiniert.
Die Pflichtfachausbildung entspricht der Ausbildung im Öffentlichen Recht des rechtwissenschaftlichen Staatsexamensstudienganges. Durch die Wahl weiterer Veranstaltungen der Fakultät im Rahmen des Wahlmoduls kann das Studium individuell spezialisiert werden.
Die Ausbildung führt zu Berufen, in denen vertiefte Kenntnisse im Öffentlichen Recht erforderlich sind, z.B. in der öffentlichen Verwaltung, in Verbänden, in öffentlichen Anstalten, in Beratungsstellen oder in Fortbildungs- und Qualifizierungseinrichtungen.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Privatrecht

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Dieses Fach muss mit einem weiteren Bachelor-of-Arts-Fach (außer Öffentliches Recht und Wirtschaft) kombiniert werden.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Im Verlaufe des B.A.-Teilstudiengangs Privatrecht erlangen Studierende der Philosophischen Fakultät einen umfangreichen Einblick in das Bürgerliche Gesetzbuch und das von ihnen gewählte Sonderprivatrecht. Das Studium befähigt dazu, das geltende Privatrecht in geordneter Argumentation anzuwenden, auszulegen und fortzubilden. Hierbei werden zudem die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, politischen und philosophischen Bezüge des Rechts berücksichtigt.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Philosophie

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Dieses Fach muss mit einem weiteren Bachelor-of-Arts-Fach kombiniert werden.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Die Philosophie ist die auf das Grundsätzliche zielende Reflexion des Lebensvollzugs. Sie gestaltet Begriffe und Verfahren, deren Beherrschung notwendige Voraussetzung dafür ist, Probleme gleich welchen Inhalts erfolgreich zu bearbeiten.
Das Studium des Bachelor-Teilstudiengangs Philosophie soll die Studierenden befähigen, ausgewählte Begriffe und Verfahren in eigenständiger Weise zu beherrschen.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Politikwissenschaft

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen. Für die Einschreibung gilt eine gesonderte Immatrikulationsfrist.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Dieses Fach muss mit einem weiteren Bachelor-of-Arts-Fach kombiniert werden.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Die Politikwissenschaft befasst sich mit staatlichen und gesellschaftlichen Institutionen, ihren theoretischen und philosophischen Grundlagen sowie ihren konkreten Erscheinungsformen und Wirkungen in Geschichte und Gegenwart. Sie untersucht, wie soziale und politische Ideen und Interessen organisatorisch und rechtlich in Staat, Institutionen, Parteien und gesellschaftlichen Kräften, aber auch in internationalen Beziehungen umgesetzt werden sowie in welchen Formen die politische Willensbildung verläuft und welche Ergebnisse sie zeigt.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Recht-Wirtschaft-Personal

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen. Für die Einschreibung gilt eine gesonderte Immatrikulationsfrist.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Keine – dieser Studiengang ist ein Ein-Fach-Studiengang.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Im Rahmen des B.A.-Studiengangs Recht–Wirtschaft–Personal erhalten die Studierenden in beiden an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät vertretenen Fächern (Rechts- und Wirtschaftswissenschaften) eine Grundausbildung. Sein spezifisches Profil gewinnt der Studiengang durch die Fokussierung auf den Bereich Personal und Arbeit. Die Ausbildung setzt einen Schwerpunkt in den Bereichen Arbeitsrecht bzw. Personalökonomie. Dieser Schwerpunkt prädestiniert die Absolvent/-inn/-en für Tätigkeiten im Bereich des Personalwesens (Human Ressource Management) in Unternehmen, Organisationen und Verwaltungen.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Skandinavistik

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Dieses Fach muss mit einem weiteren Bachelor-of-Arts-Fach kombiniert werden.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis Skandinavischer Sprachen sowie die Kenntnis weiterer Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch; Dänisch/Norwegisch/Schwedisch

Kurzbeschreibung
Durch das Studium des B.A.-Teilstudiengangs Skandinavistik erlangen die Studierenden eine Kompetenz in den gewählten skandinavischen Sprachen, die sie befähigt, diese sicher in allgemeinsprachlichen mündlichen und schriftlichen Kommunikationssituationen anzuwenden. Sie erwerben ein skandinavienspezifisches Wissen, das sich aus Kenntnissen in der Literaturwissenschaft und Literaturgeschichte, in der synchronen und historischen Sprachwissenschaft sowie aus landeskundlichen Kenntnissen über Geschichte und Gegenwart Nordeuropas zusammensetzt.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Slawistik

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Dieses Fach muss mit einem weiteren Bachelor-of-Arts-Fach kombiniert werden.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis Slawischer Sprachen sowie die Kenntnis weiterer Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch; Polnisch/Russisch/Tschechisch/Ukrainisch

Kurzbeschreibung
Das Studium der Slawistik vermittelt den Studierenden grundlegendes sprachpraktisches und interkulturelles Wissen über linguistische Zusammenhänge, Literatur, Geschichte, Kultur, Politik, ökonomische, geographische und soziale Besonderheiten der slawischsprachigen Länder. Die Ausbildung orientiert auf die Fähigkeit, Problemstellungen zu erfassen und Fertigkeiten zu ihrer Lösung zu entwickeln. Als Erstsprachen können Polnisch, Russisch, Tschechisch und Ukrainisch gemäß dem jeweiligen Lehrangebot der Philosophischen Fakultät studiert werden.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen

Neben den zwei regulären Studienfächern bildet der Ergänzungsbereich "General Studies" das dritte Standbein des B.A-Studiums. Ziel der General Studies ist es, zusätzlich zum Fachwissen wichtige Schlüsselkompetenzen für das Studium sowie das spätere Berufsleben zu vermitteln.

Grundsätzlich lassen sich alle Fachmodule miteinander kombinieren. Es muss hierbei jedoch beachtet werden, dass die Fachmodule Öffentliches Recht, Privatrecht und Wirtschaft als Fächer der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät nur mit einem Fachmodul aus der Philosophischen Fakultät - das sind alle übrigen Fächer - kombiniert werden können. Die Kombination sollte so gewählt sein, dass sie den persönlichen Interessen und Neigungen entspricht, jedoch zugleich die mögliche spätere Laufbahn berücksichtigt.