Nachhaltigkeit im Ostseeraum

Forschungsrahmen

Der IFZO-Forschungsbereich Nachhaltigkeit setzt an einem zentralen Punkt der regionalen Kooperationen an: Die Transformation des Ostseeraums zu einer nachhaltigen Region ist Ziel der aktuellen EU-Ostseestrategie und Leitbild unzähliger regionaler Initiativen und Projekte. Der Schutz des Ökosystems Ostsee steht dabei seit den 1970-er Jahren im Zentrum der regionalen Zusammenarbeit.

 

Forschungsinhalte

Foto: Stefan Ewert
  • Verhaltensänderungen zu einem nachhaltigeren Lebensstil: Welche individuellen Faktoren beeinflussen das umweltgerechte Handeln der Menschen im Ostseeraum?
  • “Ocean Literacy” und “Baltic Sea Literacy”: Lässt sich das Konzept der „Ocean Literacy“ regional adaptieren und spezifizieren, um den Schutz der Ostsee zu verbessern?
     
  • Welche Rolle spielen die Moore der Region für die Transformation zur Nachhaltigkeit des Ostseeraums mit Blick auf den Klimaschutz, die Nährstoffeinträge in die Ostsee und die Biodiversität?
  • Wie lässt sich ein Schutz der Moore im Ostseeraum politisch umsetzen und wie kann über eine nachhaltige Nutzung der Moore gleichzeitig die regionale Bioökonomie gestärkt werden?
     
  • Welche Rolle spielt der Ansatz des „One Health“ für die Transformation zu einer nachhaltigen Ostseeregion?

 


Mitteilungen


Workshops

Liste der Workshops des Clusters Nachhaltigkeit im Ostseeraum