FAQ – Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das Studium

Philosophische Fakultät

Dekanat

Ernst-Lohmeyer-Platz 3
17489 Greifswald

Tel.: +49 3834 420 3001
Fax: +49 3834 420 3002
dekanphfuni-greifswaldde

 

 


    Termine

    Medizin ohne Ärzte. Ersetzt künstliche Intelligenz die menschliche Heilkunst?

    Digital Lecture
    Foto: Aleksandra Pawloff

    Wann immer es um die Zukunft der Medizin geht, steht ein Elefant im Raum, über den keiner spricht: Intelligente Computerprogramme diagnostizieren Krankheiten, schlagen Behandlungen vor und führen operative Eingriffe durch - und sie werden dabei immer besser. Sind Ärzte aus Fleisch und Blut also schon bald überflüssig? Landet die ärztliche Heilkunst demnächst im Museum? In meinem Vortrag leuchte ich die verschiedenen Aspekte der Digitalisierung im Gesundheitsbereich aus – von spannenden Utopien einer künftigen Zusammenarbeit von Mensch und Maschine bis zur Dreiklassenmedizin, in der die Ärmsten der Gesellschaft mit ihren Daten für eine arztlose, digitale Medizin zahlen.

    Christian Maté ist Mediziner und Wissenschaftsjournalist. Er hat die erfolgreiche Plattform netdoktor in Österreich mitbegründet und bis vor einigen Jahren als Co-Eigentümer geführt. Er setzt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Digital Healthcare auseinander und berät in diesem Bereich Versicherungen, Spitäler und Pharmaunternehmen. An der FH St. Pölten unterrichtet Maté Innovationsprozesse und mediengestützte Gesundheitspädagogik. Sein erstes Buch Medizin ohne Ärzte hat es auf Anhieb auf die Sachbuch-Bestenliste von ZDF, Die Zeit und Deutschlandfunk Kultur geschafft.

    Moderation: Professor Dr. Thomas Platz

    Zugang zur Digital Lecture
    Das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg bietet diese Veranstaltung live als digitalen Vortrag an. Der Zugang zu den Vorträgen wird über die Software Zoom bereitgestellt. 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn leitet der Link zu einem Wartebereich von Zoom weiter. Zum angekündigten Veranstaltungsbeginn werden dann die Teilnehmenden automatisch in den digitalen Hörsaal weiter geleitet. Die Handreichung zur Digital Lecture gibt Hilfestellungen im Umgang mit der App Zoom.

    Aufzeichnung der Digital Lecture
    Diese Digital Lecture wird aufgezeichnet werden, um sie für die Mediathek des Kollegs zu nutzen. In der Aufzeichnung wird nur der Vortragende, dessen Präsentation sowie der Moderator/die Moderatorin zu hören bzw. zu sehen sein. Chatbeiträge sowie Fragen und Antworten werden nicht aufgezeichnet. Ein „REC“-Zeichen am rechten oberen Bildrand informiert die Teilnehmenden über die aktuelle Aufzeichnung.

    Zugang zum virtuellen Hörsaal des Kollegs

    -> Nutzungsinformationen zu Digital Lectures

    -> Handreichung

    -> Datenschutzhinweise zu Digital Lectures

    -> Rechtliche und Datenschutzhinweise von Zoom

    Verwandte Nachrichten