„Geschichte der Ostsee“ von Professor Michael North nun auch auf Polnisch

Michael North, Historia Bałtyku, aus dem Dt. von Adam Peszke, Verlag Neriton, Warszawa 2018, 574 S., ISBN 978-83-66018-16-7, Originaltitel: Geschichte der Ostsee. Handel und Kulturen © C.H. Beck OhG München 2011.
Michael North, Historia Bałtyku, aus dem Dt. von Adam Peszke, Verlag Neriton, Warszawa 2018, 574 S., ISBN 978-83-66018-16-7, Originaltitel: Geschichte der Ostsee. Handel und Kulturen © C.H. Beck OhG München 2011.

Der Ostseeraum war und ist eine Zone fruchtbarer Austauschbeziehungen. Hier leben seit Urzeiten verschiedene sprachliche Gemeinschaften zusammen: Germanen, Slaven, Balten und Finnen, die sich im Mittelalter, zum Teil aber auch erst in der Neuzeit, zu Völkern und Staaten entwickelt haben. Gleichzeitig war der Ostseeraum Schauplatz eines intensiven Austausches auf allen Ebenen des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens. So entstanden supranationale Kulturen wie die der Wikinger und der Slaven oder der Hanse. Aber auch die Niederlandisierung im 16./17. Jahrhundert sowie die Sowjetisierung im 20. Jahrhundert prägten den Ostseeraum. Das Standardwerk „Geschichte der Ostsee. Handel und Kulturen“ beleuchtet die expandierende Ostseeregion historisch von den Wikingern bis zur EU-Ostseeraum-Strategie. Im Mittelpunkt des Buches stehen die vielfältigen Formen ökonomischer, kultureller und politischer Interaktion an der und um die Ostsee.

Die polnische Übersetzung ist als Band 24 der Reihe „Klio w Niemczech“ erschienen, die vom Deutschen Historischen Institut in Warschau herausgegeben wird. Ihr Ziel ist, Standardwerke der deutschen Geschichtsschreibung einer breiten polnischen Leserschaft zugänglich zu machen. In den letzten Jahren wurden in dieser Reihe Werke von prominenten deutschen Historikern wie Dieter Langewiesche, Gottfried Schramm, Karin Hausen, Heinz Schilling oder Ulrich Herbert veröffentlicht.


Weitere Informationen
Michael North ist seit 1995 Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Geschichte der Neuzeit an der Universität Greifswald. Seine Publikationen zur europäischen Wirtschafts-, Sozial- und Kulturgeschichte wurden in 13 verschiedene Sprachen übersetzt.


Ansprechpartner an der Universität Greifswald
Prof. Dr. Dr. h. c. Michael North
Lehrstuhl für Allgemeine Geschichte der Neuzeit
Rubenowstraße 2, 17489 Greifswald
Telefon 03834 420 3308
northuni-greifswaldde

 


Zurück zu allen Meldungen