Vorstellung des Mittelalterzentrums

Das Mittelalterzentrum Greifswald ist eine 1995 gegründete Vereinigung von Wissenschaftler*innenn aller Fakultäten, die fächerübergreifend forschen, lehren und publizieren. Das Zentrum fungiert zugleich als Träger des universitären Forschungsschwerpunkts Kultur des Mittelalters.

Das Mittelalterzentrum Greifswald führt seit nunmehr 25 Jahren interdisziplinär ausgerichtete Veranstaltungen für Wissenschaftler*innen und Studierende durch.

Vorstand

Das Mittelalterzentrum untersteht der Leitung einer Hochschullehrerin oder eines Hochschullehrers. Ihm/ihr stehen zwei Stellvertreter/innen und zwei weitere Vorstandsmitglieder zur Seite.
Der Vorstand wird auf Vorschlag der Mitglieder des Zentrums für die Dauer von zwei Jahren bestellt.

  1. Prof. Dr. Monika Unzeitig (Sprecherin) – Ältere deutsche Sprache und Literatur, Institut für Deutsche Philologie
  2. Prof. Dr. Thomas Kuhn – Kirchengeschichte, Theologische Fakultät
  3. Dr. Christine Magin – Arbeitsstelle Inschriften, Historisches Institut (Akademie der Wissenschaften zu Göttingen/Inschriftenkommission)
  4. Prof. Dr. Gerhard Weilandt – Kunstgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, Caspar-David-Friedrich-Institut
  5. Dr. Ralf-Gunnar Werlich - Allgemeine Geschichte des Mittelalters und Historische Hilfswissenschaften, Historisches Institut

Kontakt

Mittelalterzentrum

Sprecherin:
Prof. Dr. Monika Unzeitig
Lehrstuhlinhaberin für Ältere deutsche Sprache und Literatur
Institut für Deutsche Philologie
Rubenowstr. 3, R. 3.11
17487 Greifswald
Tel.: +49 3834 420 3438
unzeitig@uni-greifswald.de

Sekretariat:
Tel.: +49 3834 420-3402
mittelalterzentrumuni-greifswaldde

Satzung

Satzung
des Mittelalterzentrums Greiswald

 

§ 1
Institutionelle Verankerung

Das Mittelalterzentrum ist eine Einrichtung an der Universität Greifswald mit Sitz in der Philosophischen Fakultät.

 

§ 2
Aufgaben

Das Zentrum hat die Aufgabe, interdisziplinäre Mittelalterforschung zu betreiben. Dies geschieht durch Kooperation und Koordination von Lehrveranstaltungen, Forschungsprojekten, Tagungen, Kolloquien und durch einschlägige Veröffentlichungen.

 

§ 3
Mitglieder

Mitglieder des Mittelalterzentrums können Wissenschaftler*innen (mit abgeschlossener Hochschulausbildung) sein, die auf dem Gebiet der Mediävistik und in angrenzenden Bereichen arbeiten. Der Beitritt erfolgt durch eine entsprechende Erklärung gegenüber dem Vorstand. Im Zweifelsfall entscheidet die Mitgliederversammlung.
Ergänzung (beschlossen in der Mitgliederversammlung am 25.01.1999): auswärtige Wissenschaftler*innen können als korrespondierende Mitglieder (ohne Stimmrecht) aufgenommen werden.

 

§ 4
Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung tritt auf Antrag des Vorstandes bzw. auf Antrag von mindestens einem Drittel der Mitglieder zusammen. Die Mitgliederversammlung entscheidet über die Vorschläge des Vorstandes zur inhaltlichen Konzeption des Zentrums. Die Mitgliederversammlung wählt den Vorstand.

 

§ 5
Vorstand

Das Zentrum untersteht der Leitung eines Hochschullehrers. Ihm stehen zwei Stellvertreter*innen und zwei weitere Vorstandsmitglieder zur Seite. Der Vorstand berät und entscheidet in allen Fragen von allgemeiner und grundsätzlicher Bedeutung, soweit sie nicht der Zustimmung der Mitgliederversammlung bedürfen. Er ist insbesondere für die folgenden Aufgaben zuständig:

  1. Entwicklung und Planung von Forschungs- und Arbeitsschwerpunkten,
  2. Einwerbung von Forschungsmitteln.

Der Vorstand wird auf Vorschlag der Mitglieder des Zentrums für die Dauer von zwei Jahren bestellt. Wiederbestellung ist möglich. Die Wahl des Vorstandes und der Sprecherin bzw. des Sprechers erfolgt geheim und in getrennten Wahlgängen.

 

Die Satzung wurde in der konstituierenden Sitzung am 23.01.1995 angenommen
und ergänzt in der Mitgliederversammlung vom 25.01.1999

Publikationen

Bereit zum Konflikt.
Strategien und Medien zur Konflikterzeugung und  Konfliktbewältigung im europäischen Mittelalter,

hg. von Oliver Auge, Felix Biermann, Matthias Müller und Dirk Schultze,

Ostfildern 2008

(Mittelalter-Forschungen; 20).

 

Tagungsband (Tagung 28.-30.04.2005)


Landschaften im Mittelalter,

hg. von Karl-Heinz Spieß.

Redaktion Ralf-Gunnar Werlich (Mittelalterzentrum Greifswald),

Stuttgart 2006.

 

Publizierte Vortragsreihe (Wintersemester 2003/04)


Medien der Kommunikation im Mittelalter,

hg. von Karl-Heinz Spieß,

Redaktion Oliver Auge,

Stuttgart 2003

(Beiträge zur Kommunikationsgeschichte; 15).

 

Publizierte Vortragsreihe (Wintersemester 2000/01)


Prozesse der Normbildung und Normveränderung im mittelalterlichen Europa,

hg. von Doris Ruhe und Karl-Heinz Spieß,

Redaktion Ralf-Gunnar Werlich (Mittelalterzentrum Greifswald),

Stuttgart 2000.

 

Tagungsband (Kolloquium Oktober 1998)


Fremdheit und Reisen im Mittelalter,

hg. von Irene Erfen und Karl-Heinz Spieß (Mittelalterzentrum Greifswald),

Stuttgart 1997.

 

Tagungsband (Tagung November 1995)