Internationale Autorentagung „Junge Literatur in Europa“ in Greifswald

Das Internationale Begegnungszentrum „Felix Hausdorff“ in Greifswald – Foto: Jan Meßerschmidt
Das Internationale Begegnungszentrum „Felix Hausdorff“ in Greifswald – Foto: Jan Meßerschmidt

Die internationalen Gäste der Tagungsreihe kommen in diesem Jahr unter anderem aus Estland, Großbritannien, Island, Finnland, Österreich und Tschechien. In halbstündigen Lesungen stellen sie ihre Prosatexte vor, darunter Neuerscheinungen sowie unveröffentlichte Manuskripte. Nach der erfolgreichen Anpassung des Tagungsformats im Jahr 2017 werden auch in diesem Jahr selbst organisierte Autorenrunden einen Schwerpunkt des Programms ausmachen. In ihnen befassen sich die Teilnehmer mit aktuellen Themen, die von der Rolle der Literatur in der heutigen Gesellschaft bis zu handwerklichen Fragen im Entstehungsprozess literarischer Texte reichen. Moderiert werden die thematischen Runden von den früheren Tagungsteilnehmern Sascha Reh, Lucy Fricke, Juan S. Guse und Isabelle Lehn. Literaturwissenschaftler, Verlagslektoren, Kulturjournalisten, Übersetzer sowie erfahrene Autoren nehmen ebenfalls an den Gesprächen teil.

Seit geraumer Zeit bietet die Tagungsreihe wichtige Anknüpfungspunkte für die Lehre an der Philosophischen Fakultät. So sind die Autoren entweder Gegenstand von Lehrveranstaltungen oder ihre Werke werden in Übersetzerseminaren von Studierenden übersetzt. In diesem Jahr betrifft dies Texte, die für die Tagung aus dem Estnischen, Finnischen und Tschechischen übersetzt wurden.

Inszwischen hat die Tagung einen hohen Stellenwert, indem sie den Autorinnen und Autoren Raum für einen anregenden und vielseitigen und Austausch im häufig stressgeprägten deutschen Literaturbetrieb bietet und Perspektiven auf Literaturen der Nachbarländer eröffnet „Besonders freut mich, dass wir unter den bereits im Frühjahr eingeladenen Teilnehmern mit Inger-Maria Mahlke auch die Gewinnerin des diesjährigen Deutschen Buchpreises begrüßen dürfen“ so der Geschäftsführer der Hans Werner Richter-Stiftung und Greifswalder Fennistikprofessor Marko Pantermöller.

Unter den ausländischen Autoren möchte Prof. Marko Pantermöller besonders den Esten Vahur Afanasjew hervorheben, der in Greifswald vom estnischen Kulturjournalisten Peeter Helme vorgestellt werden wird. Mit seinem Roman „Serefima und Bogdan“ gewann Afanasjew 2017 den Romanpreis des estnischen Schriftstellerverbands. Das Buch spielt vor allem während der sowjetischen Besatzung Estlands und beschäftigt sich mit dem Leben der russisch-orthodoxen Altgläubigen am Ufer des Peipus-Sees an der Ostgrenze Estlands. In seinem Roman fängt der Autor die Feinheiten einer einzigartigen Gemeinschaft mit eigener Sprache und eigenen Gebräuchen ein. Die Geschichte von Serafima und Bogdan fungiert als roter Faden eines Buches, das ein lebendiges Bild der außergewöhnlichen Welt seiner Charaktere zeichnet: die Dörfer der Altgläubigen und deren Lebensstil, Glaube, Sprache und geheimnisvolle Namen. Teils mutet es wie ein Märchen an und teils wie die ethnographische Darstellung einer Volksgruppe, die unter dem Sowjetregime schwer gelitten hat.

Die Tagung „Junge Literatur in Europa“ erfreut sich unter jungen Autoren schon seit langem großer Beliebtheit.  In den vergangenen achtzehn Jahren haben etwa 230 junge Schriftsteller aus dem gesamten Ostseeraum eine Einladung erhalten.

Weitere Informationen
Die Hans Werner Richter-Stiftung ist die einzige Institution im deutschsprachigen Raum, die eine Tagung ausrichtet, an der regelmäßig sowohl deutsche Autoren, deutsch schreibende Autoren ausländischer Herkunft als auch ausländische Autoren teilnehmen. Die Stiftung wurde 1999 von Toni Richter, der Frau des Initiators der „Gruppe 47“, gegründet und arbeitet mit dem Institut für Fennistik und Skandinavistik zusammen.

Programm der Tagung

Ansprechpartner an der Universität Greifswald
Prof. Dr. Marko Pantermöller
Geschäftsführender Vorstand der Hans Werner Richter-Stiftung
Institut für Fennistik und Skandinavistik
Ernst-Lohmeyer-Platz 3, 17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 3611
panteruni-greifswaldde
www.richter-stiftung.de

Organisator

  • Hans Werner Richter-Stiftung und Universität Greifswald

Veranstaltungsort

  • Internationales Begegnungszentrum „Felix Hausdorff“
    Bahnhofstraße 2/3
    17489 Greifswald

Zurück zu allen Veranstaltungen